Neuigkeiten
14.11.2016, 15:41 Uhr | CDU Brandenburg
Bundespräsidentenwahl
Ingo Senftleben: Ein Bekenntnis zur Politik der Mitte
CDU Landesvorsitzender Ingo Senftleben
Als Entscheidung aus Vernunft und klares Bekenntnis zur Politik der Mitte bezeichnete der Brandenburger CDU-Vorsitzende, Ingo Senftleben, die Unterstützung der Kandidatur des Bundesaußenministers Steinmeier für das Amt des Bundespräsidenten. „Herr Steinmeier hat viel Erfahrung, ist im In- und Ausland anerkannt und hat das Format, sich zu einem Bundespräsidenten zu entwickeln, der mit der notwendigen Neutralität zum Wohle aller Deutschen handelt. Bundeskanzlerin Angela Merkel und Außenminister Frank-Walter Steinmeier haben über Jahre bewiesen, dass sie zusammenarbeiten können. Es ist gut für Deutschland wenn dieser vertrauensvolle Umgang nach den Bundespräsidenten- und Bundestagswahlen im kommenden Jahr fortgeführt wird"

Kritik übte Senftleben am Verhalten von SPD-Chef Sigmar Gabriel, der versucht habe, die Suche nach einem Bundespräsidenten parteipolitisch aufzuladen. „Es wäre der Sache dienlich und auch besser für den Kandidaten gewesen, wenn der SPD-Vorsitzende nicht in Zeiten, wo man sich in gemeinsamen Gesprächen befunden habe, vorgeprescht wäre. Das Amt des Bundespräsidenten ist zu wichtig für derlei taktische Spielchen.“

 

CDU Deutschlands CDU Brandenburg CDU Barnim Jens Koeppen (MdB)
Dr. Christian Ehler (MdEP)
© CDU Stadtverband Eberswalde  | Startseite | Impressum | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.02 sec.