Neuigkeiten
22.11.2017, 16:15 Uhr | Kristian Stelse
Infrastrukturelle Entwicklung im Fokus
14. Bürgergespräche der Eberswalder CDU am 21. November 2017

Am Dienstag, den 21. November 2017, fanden die nunmehr 14. Eberswalder Bürgergespräche des CDU-Stadtverbandes Eberswalde statt. Im Café am Weidendamm in der Eberswalder Stadtmitte ging es vor allem um die infrastrukturelle Entwicklung von Eberswalde. Im mit interessierten Bürgerinnen und Bürgern sowie weiteren Vertretern der Eberswalder Politik gut gefüllten Saal standen dabei die Eberswalder Baudezernentin Anne Fellner, der Geschäftsführer der Kreiswerke Barnim Christian Mehnert und der Verkehrsleiter der Barnimer Busgesellschaft (BBG) Alexander Greifenberg als Ansprechpartner zur Verfügung.

„Infrastruktur, Mobilität und Energieversorgung sind Themen, die die Menschen bewegen, da wir ja alle tagtäglich auf diese Dinge angewiesen sind. Von daher möchten wir als CDU dazu auch mit den Bürgerinnen und Bürgern ins Gespräch kommen und uns ihre Sichtweise der Dinge anhören“, erklärte der Eberswalder CDU-Vorsitzende Danko Jur in seinen einleitenden Worten.

Christian Mehnert, Anne Fellner, Danko Jur und Alexander Greifenberg (v.l.n.r.)

„Eberswalde wächst wieder, was an den steigenden Einwohnerzahlen gut ablesbar ist. Damit geht natürlich auch eine wachsende Nachfrage nach Wohnraum einher. Daher haben wir, wie zum Beispiel mit der Erschließung von 25 neuen Baugrundstücken in Ostend, auch schon reagiert. Es werden auch weitere Mietbauprojekte in Eberswalde realisiert“, erklärte Anne Fellner einige Schritte der Stadt.

Christian Mehnert von den Kreiswerken Barnim wies auf die innovativen Projekte zur Wärmeerzeugung durch Bioverwertung in Eberswalde hin. „Für die Zukunft sind auch weitere Projekte hinsichtlich Windenergie, aber auch Elektromobilität und dem Ausbau einer geeigneten Ladeinfrastruktur geplant“, so der Geschäftsführer.

Der Verkehrsleiter der BBG, Alexander Greifenberg, stellte unter anderem einige Verbesserungen bei den Buslinien vor. „Wir werden die Verbindung von Südend nach Finowfurt und in die Clara-Zetkin mit dem Winterfahrplan verbessern. Weiterhin arbeiten wir gerade zusammen mit der TU Dresden und dem Landkreis an einem Projekt zur Optimierung des Linienverkehrs“, blickte der Fachmann in die Zukunft.

In der anschließenden Diskussion ging es vor allem um die weitere Ausrichtung der Stadtentwicklung. Wichtiges Thema war dabei auch der Finowkanal und dessen Weiterbetrieb als Wasserstraße, aber auch die bauliche Entwicklung gerade von sehr attraktivem Wohnraum entlang des Kanals.

Danko Jur war nach den Bürgergesprächen sehr erfreut: „Wir haben sehr interessante Dinge in der Diskussion gehört, die wir auch für unsere politische Arbeit mitnehmen. Besonders erfreulich war auch der gute Zuspruch zu den Bürgergesprächen, auch über Parteigrenzen hinweg. Alles in allem war eine sehr gelungene Veranstaltung, die uns wieder einmal zeigt, dass die Bürgerinnen und Bürger Gesprächsangebote der regionalen Politik gern wahrnehmen.“

CDU Deutschlands CDU Brandenburg CDU Barnim Jens Koeppen (MdB)
Dr. Christian Ehler (MdEP)
© CDU Stadtverband Eberswalde  | Startseite | Impressum | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.31 sec.